Unsere Vereinsgeschichte

1924 - 2024 
Ein Jahrhundert voller Leidenschaft 
Und in diesen EINHUNDERT Jahren sind so einige Dinge passiert …
Wir werden euch in den kommenden Wochen und Monaten bis zu unserem großen Jubiläumswochenende durch die Vereinsgeschichte des FV Sontheim 1924 e.V. führen.
Dabei bekommt ihr einen Einblick in die bedeutensten Ereignisse rund um diesen besonderen Verein.
Seid also gespannt auf diese einmalige Zusammenstellung, die nur durch unsere Sarah Benz und ihre Arbeit für das Jubiläumsheft ermöglicht wird!
 
 
 
 
Die Gründung
Am 1.April 1924 begann die Geburtsstunde unseres FV Sontheim 1924 e.V. noch unter dem Namen „Fußballverein Sontheim-Brenz“ und den damaligen Vereinsfarben schwarz-weiß.
Nachdem die Gebrüder Schauz und etliche Sportbegeistere ihre Liebe zum Fußball bereits ein Jahr zuvor mit einem alten Lumpenball ausgeübt haben, beschloss man dieses „Gekicke“ in ein offizielles Vereinsleben umzuwandeln. Dabei wurden Hans und Leonhard Schauz zum 1. sowie 2.Vorstand gewählt.
Der monatliche Mitgliedsbeitrag lag für Erwachsene bei 50 Reichsmark und für Jugendliche bei 25 Reichsmark.
Durch die Verpachtung eines Grundstücks des Ziegeleibesitzers Michael Nüsseler war nach zahlreichen erfolglosen Versuchen endlich ein geeigneter Sportplatz im Stockhau am Waldrand gefunden. Daraufhin nahm die gezeigte Gründermannschaft ab der Saison 1924/25 an den Verbandsspielen in der C-Klasse teil, wobei man trotz etlicher Niederlagen nie den Mut verlor. Bereits im Jahr 1927 gelang der erste Aufstieg in die B-Klasse; mit der Zeit schlossen sich immer mehr Mitglieder dem Verein an, sodass alsbald eine Jugendmannschaft gegründet wurde.
1930 erfolgte beim Amtsgericht Heidenheim die Aufnahme in das Vereinsregister.
Die Gründermannschaft von 1924 (v.l.): Matthäus Schweigardt, Georg Scherer, Karl Schweitzer, Leonhard Schauz, Albert Mühlberger, unbekannt, Fritz Rösslein, Hans Schauz, Wilhelm Häfele, Georg Nusser, Hans Stahl, Engelbert Eberle