Frauen

+++Saisonabbruch?, Meister?, erneuter Aufstieg? - Derzeit sind viele Fragen offen+++

Wie geht es weiter? - Alles deutet auf einen Saisonabbruch mit Quotientenregel hin. Unsere Frauen stehen derzeit auf dem ersten Tabellenplatz der Regionenliga und würden bei einem Abbruch somit in Landesliga aufsteigen und könnten den zweiten Aufstieg in Folge feiern und Vereinsgeschichte schreiben! Eine endgültige Entscheidung über die Wertung der Saison soll am 20. Juni 2020 auf einem außerordentlichen Verbandstag fallen.

Es muss ja nicht Mallorca sein - Eine mögliche zweite Meisterschaft in Folge könnte der FV Sontheim bald feiern Philipp Hruschka (Heidenheimer Zeitung)

Die Frauenmannschaft des FV Sontheim steuert auf die zweite Meisterschaft in Folge zu. Nach dem Aufstieg in die Regionenliga im Sommer befand sich das Team der Trainer Heike Häge und Alexander Pejovic direkt wieder auf Meisterkurs und ging als Tabellenführer in die corona-bedingte Zwangspause. Sollte es der Verband anderen Sportarten gleichtun und den aktuellen Tabellenstand zum Endstand machen, würde der FV Sontheim somit in die Landesliga aufsteigen. Plant man in Sontheim also schon die nächste Meisterfeier? "Also ehrlich gesagt haben wir das noch gar nicht besprochen", sagt Trainerin Heike Häge. Natürlich werde man sich, sobald eine Entscheidung fällt, zusammensetzen und gründlich überlegen. Im Fall eines erneuten Aufstieg würden der Mnnschaft zwei weitere Spielerinnen guttun, sagt die Trainerin. Bleibt das Team in der Regionenliga, geht Häge davon aus, dass der Kader so bestehen bleiben kann. Zuletzt verzeichnete das Team drei Neuzugänge. Larissa Herbst, vorher bei der SG Neckarhausen, trainiert schon seit November mit und ist seit der Rückrunde spielberechtigt. Carolin Gröner (SC Athletik Nördlingen) und Alina Baier (FFV Heidenheim) kamen in der Winterpause dazu. In der Zwangspause hat sich die Mannschaft etwas Besonderes für das Training einfallen lassen. Dabei werden immer zwei Spielerinnen nominiert, die sich gemeinsam eine Aufgabe überlegen. Dies reicht dann vom Ausdauerlauf im Wald, übers Fußballtennis im Garten bis hin zum Workout zu Hause für die ganze Mannschaft. Damit jeder weiß, was zu tun ist, stellen die beiden nominierten Spielerinnen ihre nächste Aufgabe in kurzen Videos vor. "Für uns als Trainer ist es in diesen Zeiten schwierig, das mannschaftsgefüge zusammenzuhalten, zurzeit sehen sich ja viele Spielerinnen gar nicht mehr", sagt Häge. So werde mit den Aufgaben per Video-Nominierung ein gewisser Kontakt aufrecht erhalten. 

Keine Sorge um die Feier

Und was wird aus der Meisterschaft, wenn man tatsächlich bei abgebrochener Saison aufsteigt? "Am feiern scheitert es bei uns nicht", ist Häge zuversichtlich. Man werde sich schon etwas einfallen lassen. Positiv gestimmt ist auch Spielführerin Nicole Baranyai. "Natürlich wäre es schöner, wenn wir die Saison zu Ende spielen könnten. Aber ein Aufstieg wäre trotzdem mega cool." Gleichzeitig ist Baranyai zuversichtlich, dass die Mannschaft jederzeit bereit für einen Wiederauftakt ist, egal in welcher Liga. "Wir sind alle motiviert". Dass man einen möglichen Aufstieg nicht ordentlich feiern könnte, darüber macht auch sie sich keine Sorgen. "Auf Mallorca können wir vermutlich nicht feiern." Im Falle des Falles jedoch würden auch daran mit Sicherheit weder Aufstieg noch Meisterfeier scheitern.

Bereit für den Aufstieg? Die Trainer Heike Häge und Alexander Pejovic machen ihren Spielerinnen bei  Holzhacken vor, wie man sich auch ohne Fußball fit hält.

 

 

 

 

 

+++Gemeinsam gegen das Coronavirus+++

#staytogether

Gesundheit geht vor - Wir kommen stärker zurück!

#zusammengegencorona #staypositive #einteam